Bauvorhaben: Schulbauprojekte im Jahr 2019
Märchen aus Benin: Märchensammlung
Adanhondjigon

gehört ebenfalls zum Bezirk Agbangnizoun und hat ca. 4000 Einwohner. Ähnlich wie in den umliegenden Dörfern leben die Menschen meist nur von dem, was sie täglich auf ihren Äckern anbauen können.

Die weiterführende Schule (Collège d´Enseignement Général= CEG) in Agbangnizoun wurde 2003 gegründet. Derzeit besuchen 651 Schülerinnen und Schüler das Collège. Die Schule bestand bis zum Beschluss von SONAFA, das Dorf mit dem Bau von drei wetterfesten Klassenräumen zu unterstützen, aus einem großen, notdürftigen errichteten Behelfsbau, ohne Fussboden und mit Wänden aus Palmzweigen. In den beiden Regenzeiten und den sehr heißen Perioden konnte hier kein Unterricht stattfinden.

Die Einfahrt zur Schule mit dem Schulhof. Im Hintergrund ist das Gebäude für die Schulleitung mit einem Zimmer für die Lehrkräfte zu sehen.
Hier wurden drei Schulklassen unterrichtet - ein Behelfsbau ohne feste Wände, der von den Bewohnern aus Holzstangen und Palmzweigen errichtet wurde.
Ein Blick in den Behelfsbau.
Auch der Neubau der drei ersten Klassenräume in Adanhondjigon war dank der tatkräftigen Unterstützung durch die Dorfbewohner bereits im Mai 2017 fertig! Alle im Ort sind überglücklich, die Freude ist hier nicht zu beschreiben! Wir möchten uns sehr herzlich, besonders auch im Namen der Schüler*innen in Adanhondjigon, bei der Familie Bernt für die großzügige Spende bedanken!
2018 konnte auch noch ein Toilettenanlage mit Spenden von Gudrun und Werner Bernt gebaut werden, wofür wir uns herzlich bedanken!
2018 konnten wir dank der Spenden des Vereins Weitblick Münster e.V. drei weitere, dringend benötigte Klassenzimmer, ein Lehrerzimmer und eine Toilettenanlage bauen. Wir bedanken uns herzlich im Namen der Schüler*innen, Lehrkräfte und der ganzen Dorfgemeinschaft für die Unterstützung und die tolle Zusammenarbeit mit SONAFA!
 
 
 
 
Mi wa nu kaka! Vielen Dank an alle Spender für Ihre Mithilfe!