Bauvorhaben: Schulbauprojekte im Jahr 2018
Märchen aus Benin: Märchensammlung

Bauvorhaben im Jahre 2018

Nachdem wir im Jahr 2017 dank der Spenden und der tatkräftigen Mithilfe der Dorfgemeinschaften in Benin zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte gleich in fünf Dörferm Benins erfolgreich Schulgebäude mit insgesamt 15 Klassenzimmern bauen konnten, hoffen wir, bei genügend Spendenaufkommen, auch im Jahr 2018 in weiteren fünf Dörfern bauen zu können. Wir möchten uns an dieser Stelle nochmals, auch im Namen der Menschen in Benin, für Ihre Unterstützung bedanken, die solch eine erfolgreiche Vereinsarbeit über die letzten 14 Jahre hinweg überhaupt ermöglicht hat!

Es ist uns bei allen Bauprojekten wichtig, dass die Dorfbevölkerung bei den Arbeiten mithilft. Wir beschäftigen deshalb auch vor allem Handwerker aus den betreffenden Dörfern in Benin. Der Bau der neuen Schulen wird für alle Beteiligten in Benin wie auch in Deutschland immer wieder zu einem gemeinsamen, denkwürdigen Ereignis!

Wie schlimm die Bedingungen leider in vielen der entlegenen Gegenden des Landes sind, zeigte der Besuch unseres Vereinsmitglieds Casimir Adanlin in seiner Heimat im Sommer 2017.

 
Gemeinsam mit Mensah W. Tokponto in der Dorfschule von Dovota zu Besuch, konnten beide hautnah erleben, wie der Regen innerhalb von Minuten einen der Behelfsbauten der Schule überschwemmte. Die Schüler schoben eilig die Schulbänke von einer Seite zu anderen, um sich und die Möbel einigermaßen vor dem Regen zu schützen.
 
Die Grundschule in Mamoude ist in einem katastrophalen Zustand, kaum geschützt vor Regen und Hitze - hier einer der Behelfsbauten. 2018 wollen wir die Gemeinde deshalb mit dem Bau von drei Klassenräumen und einem Lehrerzimmer unterstützen.
Ein Blick in den zweiten Behelfsbau der Grundschule in Mamoude mit den notdürftig gebauten Schulbänken, 2017.
Auch die Grundschule in Sinwe Kpota wollen wir 2018 bei ausreichendem Spendenaufkommen mit drei dringend benötigten festen Klassenzimmern unterstützen. Es sind bereits drei feste Klassenzimmer vorhanden, viele der Schülerinnen und Schüler müssen allerdings immer noch in baufälligen Behelfsbauten unterrichtet werden.
Behelfsbau in Sinwe Kpota, 2017.
Ein Blick in den Behelfsbau der weiterführenden Schule (CEG) in Tanve, 2017. Hier möchten wir auch vorerst drei Klassenräume und ein Lehrerzimmer bauen, um den Schülerinnen und Schülern ein Lernen ohne Staub, Hitze und Regen zu ermöglichen.
Auch die weiterführende Schule (CEG = Collège d´Enseignement Général) in Dovota möchten wir gerne mit drei weiteren Klassenräumen unterstützen - SONAFA hat dort im Jahr 2016 bereits drei Klassenzimmer und ein Lehrerzimmer gebaut.
Auch die Schüler*innen der weiterführenden Schule in Adanhondjigon benötigen dringend weitere Räume, weshalb wir auch hier drei weitere Klassenzimmer und ein Lehrerzimmer bauen möchten.
Mi wa nu kaka! Vielen Dank an alle Spender für Ihre Mithilfe!