Bauvorhaben: Schulbauprojekte im Jahr 2018
Märchen aus Benin: Märchensammlung
Dohoue

Die Grundschule in Dohoue wurde 1982 gegründet. Sie gehört, wie die anderen von SONAFA unterstützten Schulen, auch zum Bezirk Zogbodomey in Benin. Das Dorf zählt etwa 1200 Einwohner, die von der Landwirtschaft leben.
Neben Mais, Maniok und Erdnüssen werden auch Ölpalmen angebaut. Der Ertrag der Ernte reicht meist nur, um den eigenen Bedarf zu decken.
Der Eingang zur Grundschule von Dohoue. Die Schule bestand aus drei wetterfesten Klassenzimmern und vier Behelfsbauten, die notdürftig aus Holz, Lehm und Palmwedeln errichtet worden waren.
In der Regenzeit konnte hier kein Unterricht stattfinden und auch bei großer Hitze bereitete der Unterricht in diesen Behelfsbauten den Kindern und Lehrern große Probleme.
SONAFA konnte im Frühjahr 2013, dank der finanziellen Unterstützung des Rotary-Club Schwäbisch-Gmünd, drei neue wetterfeste Klassenzimmer in Dohoue bauen, die nun zu Beginn des neuen Schuljahres im Oktober bezogen wurden.
Alle Kinder in Dohoue können nun das ganze Jahr über ihre geliebte Schule besuchen!
Mi wa nu kaka - Vielen Dank an alle Spender!