Bauvorhaben: Schulbauprojekte im Jahr 2018
Märchen aus Benin: Märchensammlung
Tegon-Agblata

liegt ca. 6 km südlich vor Zogbodomey, etwa 4 km von der Hauptverbindungstraße des Südens in den Norden von Benin entfernt. Das Dorf hat ungefähr 1000 Einwohner, die hauptsächlich Landwirtschaft betreiben.

Die Schule von Tegon-Agblata wurde 1978 gegründet. Derzeit werden 265 Schülerinnen und Schüler von sechs Lehrern unterrichtet. Die Schule bestand bereits aus drei festen Klassenzimmern und aus zwei Behelfsbauten, die einen Unterricht der Kinder kaum möglich machten.
In diesen Lehmbauten musste bisher unterrichtet werden.
Ein Blick in die Lehmbauten während des Unterrichtes.
Dr. Mensah Wekenon Tokponto zu Besuch in Tegon-Agblata und bei der Besichtigung des Bauplatztes.
Der Bauplatz mit bereits vor Ort produzierten Steinen, Februar 2015.
Links die Ausschachtungen für das Fundament, rechts die ersten Maurerarbeiten.
Der Rohbau ging auch in Tegon-Agblata dank der tatkräftgen Unterstützung der Dorfgemeinschaft sehr schnell voran und bereits im April 2015 wurden die Gebäude fertig gestellt! Wir bedanken uns an dieser Stelle auch sehr herzlich für die langjährige Unterstützung unserer Projekte durch das Bürgerkomitee Steinhagen!
Die Freude der Kinder und der ganzen Dorfgemeinschaft über den Bau der neuen Räume für die Grundschule ist nicht zu beschreiben!
Die Kinder senden Ihnen herzliche Grüße nach Deutschland!
Die Frauen aus Tegon-Agblata singen ein Loblied auf SONAFA mit einem Segen für die Spender!
Mi wa nu kaka! - Vielen Dank an alle Spender für ihre Unterstützung!