Bauvorhaben: Schulbauprojekte im Jahr 2018
Märchen aus Benin: Märchensammlung
Tovlamey

liegt ca. 4 km weit von Tanwe-Ouassa entfernt.
Auch hier leben viele der 2500 Einwohner unter sehr schwierigen Bedingungen von der Landwirtschaft.
Durch die Hochwasserkatastrophe in Benin wurde 2010 fast die ganze Ernte vernichtet.

Am Ortseingang befindet sich linkerhand die 1978 gegründete Grundschule mit den Gruppen A und B.
1991 gab es dort sechs Klassen, die in kleinen Lehmhütten und Behelfsbauten ohne Regen- und Sonnenschutz unterrichtet wurden.

2005 baute der beninische Staat drei feste Klassenzimmer für die Gruppe A mit derzeit 298 Schülern.
Die anderen drei Klassen wurden in baufälligen, maroden Behelfsbauten ohne feste Wände und ohne festen Fußboden unterrichtet. In der Regenzeit waren die Kinder ohne Schutz und mussten deshalb zuhause bleiben.
Dieser Behelfsbau diente jahrelang als Klassenzimmer für die Kinder der Gruppe B.
Tovlamey, im Januar 2011 - der Rohbau machte schon beträchtliche Fortschritte - im Mai war der Bau bereits fertig!
Die Bauarbeiten gingen gut voran und auch die Kinder wollten unbedingt ihren Teil dazu beitragen...
Üte Pohlmann und viele Helfer aus Tovlamey.
Die Einweihung des Neubaus fand im Dezember 2011 statt . Die Freude über den Bau der neuen Klassenräume ist unbeschreiblich. Nun können alle Kinder im Dorf ihre geliebte Schule besuchen!
Ute Pohlmann zeigt den Schülern die neuen Lesebücher, die SONAFA in Cotonou für die Schule gekauft hat.
Mi wa nu kaka - Vielen Dank an alle Spender!